Würfe

Willkommen auf meiner Wurf-Seite.
Hier wird in regelmäßigen Abständen  der Nachwuchs präsentiert.  Jeder Wurf hat eine entsprechende Unterseite.


Ganz unten auf der Seite findest du ebenfalls etwas zur Entwicklung von Tag 1 bis 14 der Goldhamsterwelpen.

Kurze Anmerkung:

Da ich mit der Zucht schon lange bevor ich diese Seite aufgebaut habe begonnen habe, beginne ich bei den Würfen wieder bei - A

Zur Zucht

Die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Hamster sowie ihrer Nachkommen steht  für mich an erster Stelle. 

Seit Wildtiere in den Hausstand überführt wurden, haben sich ihre domestizierten Nachkommen in unterschiedlichem Maße angepasst. Dies gilt auch für Haustiere, die in Gebiete oder Länder gebracht wurden, die von ihrer Stammart nicht bewohnt werden. Züchter und Halter von Tieren spielen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des Verhältnisses zwischen Mensch und Heimtier. Ihre Absichten und Fähigkeiten haben direkte Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Tiere.

 
Durch Massenzucht, Fehlkenntnis sowie Verantwortungslosigkeit einiger Individuen hat sich im Laufe der Zeit auch bei Hamstern eine Vielzahl an Erbkrankheiten und Fehlbildungen eingeschlichen. Auch wenn viele Zoohandlungen glücklicherweise mittlerweile davon absehen Hamster zum Kauf anzubieten, so gibt es leider immer noch einige Stellen die wahllos Tiere für den eigenen Profit verpaaren.
Hier sehe ich es in meiner Verantwortung nach bestem Wissen und Gewissen gezielt zu versuchen dagegen vorzugehen und gesunde, langlebige sowie ausgeglichene Tiere mit einer, entsprechend dem Typ, stimmigen Optik hervorzubringen. 

Die Entwicklung der 

Goldhamsterwelpen


Von Tag 1 bis 14


Tag der Geburt


Je nach Hamsterart kann das Weibchen zwischen 5 bis 13 Jungtiere zur Welt bringen. Anfangs wiegen die Kleinen nur  wenige Gramm und sind gerade einmal ca. 2 bis 3 cm groß. Die Hamsterwelpen sind bei der Geburt nackt und haben geschlossene Augen.

Tag 2


Ab dem 2. Lebenstag setzt bereits die Pigmentierung bei einigen Tieren ein.

Die Jungtiere werden von Ihrer Mutter gesäugt. Da die Verdauung der Kleinen nicht besonders gut ist  muss die Mutter den Bauch sanft massieren, damit sie urinieren und Kot abgeben können. 

Tag 3

Die Pigmentierung der Hamsterwelpen bildet sich weiter aus, sodass man schon besser erkennen kann, wie sie mal aussehen werden.
Bei helleren Hamstern dauert es i.d.R. etwas länger bis man die Färbung erkennen kann.

Die Hamsterbabys geben inzwischen die ersten Laute von sich. 

Tag 4

Am 4. Tag hat sich das Gewicht der Hamsterbabys in etwa verdoppelt und sie sind zwischen 0,5 bis 1 cm groß. Die Kleinen halten sich immer noch im Nest ihrer Mutter auf und werden weiterhin von ihr gesäugt.

Tag 5

Die ersten Haarstoppeln der Kleinen geben sich zu erkennen. Die Augen sind noch immer geschlossen, dennoch finden sich die Welpen bereits gut zurecht. Ihre Ohren sind gut ausgeprägt und auch  bereits als solche zu erkennen.

Tag 6

Am 6. Tag sind die Augen der Hamsterbabys immernoch geschlossen, der Fellwuchs nimmt weiter zu und die Kleinen werden immer aktiver. Die Mutter bringt nun erstmals etwas Futter mit ins Nest, sodass die Kleinen etwas herumnagen können.

Tag 7

Das Gewicht der Kleinen hat sich in etwa verdreifacht. Die Kleinen werden immer aktiver und versuchen sich weiter am Futter, welches Ihre Mama ins Nest bringt.

Tag 8

Noch immer sind die Augen der Kleinen geschlossen. Das Fell wird von Tag zu Tag länger, sodass man inzwischen gut die spätere Fellfarbe erkennen kann. Zu diesem Zeitpunkt verlassen die Kleinen das Nest noch nicht.

Tag 9

Die Hamsterwelpen haben zwar immer noch geschlossene Augen versuchen allerdings  erstmals aus dem Nest auszubrechen. Weit 
kommen sie jedoch nicht, da die Mutter sie immer wieder ins Nest holt.
Das Gewicht der Tiere liegt zu diesem Zeitpunkt bei ca. 9 bis 11 g

Tag 10

Die Hamsterbabys haben inzwischen eine Größe von bis zu 6 cm erreicht. Die Kleinen sind ab dem Zeitpunkt schon sehr aktiv, auch wenn die Mutter Sie immer wieder am Ausbüchsen  hindert. Die Fellfarbe ist bereits deutlich zu erkennen.

Tag 11

Auch wenn die Kleinen sehr aktiv sind, sind die Augen der  Hamsterbabys  immernoch geschlossen. Es dauert nur noch kurze Zeit, bis die Mutter zulässt, dass die Kleinen selbstständig das Gehege erkunden dürfen.

Tag 12

Die Welpen sind sind bereits ziemlich gewachsen. Ihr Gewicht liegt bei  19 und 23 g. Ab diesem Tag öffnen die ersten Hamsterbabys ihre Augen.

Tag 13

Die Augen sind nun i.d.R. bei allen Hamsterbabys geöffnet. Sie fangen an aufgeregt miteinander zu spielen und wild im Käfig rumzurennen.

Tag 14 

Die Mutter lässt die Kleinen mittlerweile eigenständig den Käfig erkunden. Auch das Hamsterfutter wird ab dem Zeitpunkt gut angenommen. In den kommenden Tagen legen die Hamsterkinder nochmal ordentlich an Gewicht zu.  

Wichtig:

Da Hamster sehr früh geschlechtsreif werden sollten die Jungtiere spätestens ab der 5 Lebenswoche den Geschlechtern nach getrennt werden. Die voneinander getrennten Männchen und Weibchen können danach noch einige Tage miteinander verbringen sollten jedoch schnellstens in ein Einzelgehege einziehen. 
Hamster sind strikte Einzelgänger, das heißt: sobald sie ausgewachsen sind, kann es zu Auseinandersetzungen der Tiere kommen, die auch blutig enden können. Um die Trennung so stressfrei wie möglich für die Tiere zu gestalten, kann etwas altes Einstreu des Muttergeheges mit in das Neue gegeben werden. Auf diese Weise kann sich das Tier besser im neuen Heim eingewöhnen.